600 € für Bildungsfahrt nach Regensburg

SI Club Gießen spendet an Projektgruppe Margaretenhütte

 

 

13 Frauen aus dem Wohngebiet Margaretenhütte sind ein Wochenende lang auf eine Bildungsfahrt nach Regensburg gefahren. Um einen Teil der anfallenden Reisekosten zu decken, spendete das Frauennetzwerk Soroptimist International Club Gießen 600 €. Die Teilnehmerinnen der Fahrt konnten adurch unter anderem die Stadt an der Donau ein Wochenende lang erleben. Auf dem Programm standen beispielsweise eine Stadtführung, eine Schifffahrt auf der Donau sowie der Besuch des Doms St. Peter. Den Frauen wurde somit die Möglichkeit gegeben, nach dem Besuch von Trier im vergangenen Jahr, eine weitere deutsche Stadt mit Unesco-Weltkulturerbe-Status zu besuchen. Dabei ging es auch darum, dass die Teilnehmerinnen ganz praktische Fähigkeiten, wie Stadtplan lesen, Orientierung in unbekannter Umgebung, Organisation von Übernachtung, Zugfahrt und Ausflügen sowie die Nutzung von örtlichem Nahverkehr erlernten. Außerdem hat eine solche Fahrt auch immer ganz nachhaltige Auswirkungen auf die Gruppe, erzählt Stefanie Paul, von der Projektgruppe Margaretenhütte e.V., die diese Fahrt organisierte. „Die Teilnehmerinnen fühlen sich als Gruppe, die gemeinsam etwas erlebt hat. Das trägt dazu bei, dass diese Gruppe auch über das Jahr gesehen immer eine Beziehung zueinander hat und sich dann gemeinsam in die Siedlungsbelange einbringt“, so Paul weiter. Die Projektgruppe Margaretenhütte e.V. leistet seit Anfang der siebziger Jahre in dem Wohngebiet Henriette-Fürth-Straße Gemeinwesenarbeit. Der Verein ist die konsequente Fortführung einer Bürgerinitiative, die sich vor über 50 Jahren zusammenfand, um die Wohn- und Lebensbedingungen des sozialen Brennpunktes Margaretenhütte grundlegend zu verändern. Sie unterstützt die Bewohnerinnen und Bewohner dabei ihre Interessen zu vertreten und setzt gemeinsam mit ihnen Schritte, um die Wohn- und Lebensbedingungen des Wohngebietes Margaretenhütte stetig zu verbessern. Soroptimist International Club Gießen unterstützt seit Jahren regelmäßig Fahrten, die die Projektgruppe mit den Frauen organisiert. „Mit unserer Spende wollen wir die Wertschätzung gegenüber der Projektgruppe zum Ausdruck bringen, die eine tolle, nachhaltige Arbeit unter anderem für Frauen leistet. Seit über 25 Jahren spenden wir gerne für die Fahrten für Bewohnerinnen der Margaretenhütte“, so Dr. Mareike Banka, Präsidentin von Soroptimist International (SI) Club Gießen. SI ist eine der weltweit größten Service-Organisationen berufstätiger Frauen mit gesellschaftspolitischem Engagement. In Deutschland zählt die Organisation aktuell über 6700 Mitglieder in 223 regionalen Clubs. Das Netzwerk hat sich zum Ziel gesetzt, die Gleichstellung der Frauen in rechtlicher, sozialer und beruflicher Hinsicht zu erlangen und setzt sich für einen höheren Anteil an Frauen in Führungspositionen, für die Verhinderung jeglicher Gewalt gegen Frauen und Mädchen und für den ungehinderten Zugang zu Bildung und Ausbildung für Frauen und Mädchen ein. Zurzeit prägen 35 engagierte Frauen das Clubleben von SI Gießen.




YouTubeFacebookXingInstagramPodcast
Top